Destination

Brilliant Belgium

In Belgien gibt es mehr zu entdecken als das Manneken Pis und Moules et Frites. Es ist zwar ein kleines Land, hat aber viel zu bieten ...

Belgien spielt eine wichtigere Rolle, als es die Größe des Landes vermuten lassen würde. Es ist eine winzige geografische Kreuzung, ein Treffpunkt und ein Schmelztiegel für ganz Europa. Und doch verdient es dank seiner Expertise in Sachen Essen, Design, Architektur und vielem mehr einen Platz auf der globalen Bühne.

Nehmen wir zum Beispiel den stolzen Diamanten-Handelsplatz Antwerpen. Seit den Antwerpener Sechs in den 80ern produziert die Stadt ständig neue selbstbewusste und unendlich coole Modelabels wie Essentiel Antwerp, die stetig wachsende Marke kühner Blumenmuster und scharfer Staples des Ehepaars Inge Onsea und Esfan Eghtessadis.

Mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants wie The Jane (thejaneantwerp.com) in seiner von Piet Boon entworfenen Kapelle, Hotels wie das gerade eröffnete August (august-antwerp.com), ein Klassiker im Entstehen, und das erstaunliche moderne Wohnprojekt Kanaal (kanaal.be) des Architekten Axel Vervoordt untermauern die Glaubwürdigkeit der Stadt als Designzentrum.

Brügge bleibt nach wie vor beliebt dank seiner mittelalterlichen, malerischen Schönheit. Nun mischt sich jedoch auch zeitgenössische Kunst und Architektur unter die gotischen Wahrzeichen und im Vorfeld der Triennale 2021 gibt es eine Reihe faszinierender Programme und Diskussionen, die eine willkommene Abwechslung von Kopfsteinpflaster und Kanälen bieten.

Brügge ist schon seit eh und je schön wie ein Gemälde.

Village Life

The Bicester Village Shopping Collection

Brüssel darf selbstverständlich ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden, denn diese Stadt ist heutzutage alles andere als langweilig. Ja, es ist ein rund um die Uhr geöffnetes Finanz- und Verwaltungszentrum, aber dort gibt es viel mehr als bloß Anzüge und Krawatten. Dort finden Sie den besten belgischen Chocolatier Pierre Marcolini (eu.marcolini.com), dessen Flagship-Store im Stil von Willy Wonka begeistert. Marcolini dicht auf den Fersen sind die hervorragenden Riesen-Marshmallows in den sechs Verkaufsstellen von Elisabeth (elisabeth.be), die fruchtigen, würzigen Konfekte von Laurent Gerbaud (chocolatsgerbaud.be) und die belgischen Schokoladentrüffel von Frederic Blondeel (frederic-blondeel.be).

Und im Feinschmeckerparadies Gent boomen erstklassige Restaurants nach wie vor. In Szenelokalen wie Taxi’s (taxisrestaurant.be) und Oak (oakgent.be) ist es immer noch schwierig, an einem Freitagabend einen Tisch zu bekommen.

Wenn Sie dachten, dass man in Belgien nur Muscheln und Pommes für 10 € isst, dann liegen Sie falsch. Die Verleihung der heiß umkämpften Auszeichnung der World’s 50 Best Restaurants findet 2020 im Flandern statt und stellt diese unterschätzte Region in das wohlverdiente Rampenlicht.