Style

Eugenia Silva teilt ihre Fashion Week-Erinnerungen

Die Veteranin unter den Catwalk-Stars gewährt uns einen Einblick hinter die Kulissen der Modewochen.

01

Komfort steht an allererster Stelle

Mit einer erfolgreichen Laufstegkarriere hinter sich und einem Terminkalender, der mit Einladungen für die erste Reihe überfüllt ist, gibt es wahrscheinlich keine bessere Quelle für ein bisschen Fashion Week Klatsch und Tratsch als Eugenia Silva (@eusilva). „Es ist ein wunderschönes Erlebnis auf beiden Seiten, ob man nun als Model dabei ist oder an der Show als Gast teilnimmt“, erklärt das Model, Star der Herbstkampagne von The Bicester Village Shopping Collection.

„Bei meiner ersten Ankunft in Mailand war ich gerade mal 19 oder so und hatte fast keine Ahnung von Mode. Mein unvergesslichstes Erlebnis aus diesen Zeiten – und es gab da schon einige – war die Show von Galliano für Dior. Die war ziemlich erstaunlich. Einfach unglaublich“, fügt Eugenia hinzu. „Derzeit finde ich die Shows von Prada und Gucci sehr beeindruckend.“

„Wenn ich jetzt in der ersten Reihe sitze, kann ich all die Schönheit ohne Stress und Hast genießen. Es ist eine Gelegenheit, die Branche von der anderen Seite zu erleben. Ich würde lieber einen Platz in der ersten Reihe einnehmen anstatt als Model auf dem Catwalk zu stehen. Es ist einfach viel entspannter. Man ist nicht unter Druck, die Stadt mit dem Chauffeur durchqueren zu müssen, um es rechtzeitig zu den Shows zu schaffen.“

Das spanische Model hatte seinen Durchbruch in der Branche mit 16, als es zur Gewinnerin des Wettbewerbs Elite Look of the Year gekrönt wurde. Sie erläutert dazu jedoch Folgendes: „Mein Vater wollte nicht, dass ich als Model arbeite, also habe ich dazu auch noch Jura studiert.“

Die zweifache Mutter modelt auch weiterhin, widmet jetzt jedoch den Großteil ihrer Zeit ihrer neuen Marke namens Cabinett. „Ich habe cabinett.com gegründet und coole Marken darin versammelt. Jetzt verkaufen wir online und vor Kurzem hatte ich auch meinen ersten Pop-up-Store [in Las Rozas Village]. Daneben bin ich noch immer als Model tätig. Ich habe also alle Hände voll zu tun!“

Trotzdem findet sie noch immer die Zeit, sich die Shows der neuen Saison anzuschauen, und plant für diesen September sogar eine Reise zur Fashion Week in New York. Wer hat sie in den vergangenen Saisons besonders beeindruckt? „Ich bin richtig gespannt auf die Kreationen der Nachwuchsdesigner“, sagt sie.

Bei meiner ersten Ankunft in Mailand war ich gerade mal 19 und hatte fast keine Ahnung von Mode. Mein unvergesslichstes Erlebnis aus diesen Zeiten war die Show von Galliano für Dior. Die war unglaublich.

Eugenia Silva

Model

„Was Jacquemus zum zehnten Geburtstag seiner Marke in der Provence geleistet hat [in den Lavendelfeldern in Valensole] war wirklich verblüffend. Er schafft etwas, das zugleich neu und frisch, aber auch äußerst tragbar ist.“

„Eine weitere Marke, die mir sehr gefällt, ist Redemption. Sie haben gerade ihre Couture-Kollektion in Paris vorgestellt und die ist einfach unglaublich. Ich bin ein großer Fan und trage ihre Stücke sehr oft. Also finde ich das sehr spannend. Diese neuen Designer haben erstaunliche Ideen und sind Meister ihres Fachs. Es macht immer Spaß, es sich anzusehen.“