Do good

Es braucht ein Dorf

Unsere Familie von verbündeten Wohltätigkeitsorganisationen ist dafür ein Beispiel: Wenn man eine Frau großzieht, formt man zugleich eine Nation

Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen. Und ein ganzes Dorf, um wirklich etwas zu verändern. Diesem Grundsatz folgt auch die Bicester Village Shopping Collection.

Im Rahmen ihres DO GOOD-Programms arbeitet die Collection mit einem Netzwerk aus zehn Hilfsorganisationen zusammen, die das gemeinsame Ziel eint, die Selbstachtung und Selbstbestimmung von Frauen und Kindern zu stärken. Fünf dieser Organisationen unterstützen speziell Kinder und Jugendliche, damit diese ihr Potenzial bestmöglich entfalten können.

Das Camp Barretstown in Irland und das Camp L’ENVOL in Frankreich gehören zu einer internationalen Gemeinschaft, die 30 Camps und Programme für schwer kranke Kinder und ihre Familien umfasst. Sie wollen diesen helfen, trotz der Einschränkungen durch die gesundheitlichen Beeinträchtigungen all das zu erleben, was das Leben zu bieten hat. Damit folgen die Camps den Worten des verstorbenen Schauspielers und Philanthropen Paul Newman, von dem die Philosophie des Netzwerks inspiriert ist: „So etwas wie ein krankes Kind gibt es eigentlich nicht. Es gibt nur Kinder, die eine Krankheit haben.“

Make-A-Wish will Magie ins Leben bringen: Die Stiftung erfüllt die Wünsche von lebensbedrohlich erkrankten Kindern, wenn sie es am dringendsten brauchen. Genau wie Paul Newman vertritt auch Make-A-Wish den Standpunkt, dass nicht Krankheiten, Krankenhäuser und Diagnosen im Mittelpunkt eines Kinderlebens stehen sollten, sondern Wunder, Freude und Hoffnung.

Das Great Ormond Street Hospital wiederum leistet medizinische Pionierarbeit, um schwerkranken Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Es steht an vorderster Front bei der Entwicklung neuer und besserer Methoden zur Behandlung von Kinderkrankheiten. Pro Tag kommen 619 Kinder und Jugendliche aus ganz Großbritannien und aller Welt in das Krankenhaus, um sich einer Behandlung zu unterziehen, die die Great Ormond Street Hospital Charity durch ihre Arbeit ermöglicht.

Die Hilfsorganisation IntoUniversity engagiert sich für den Zugang zu Bildungsangeboten und will die Chancengleichheit für junge Menschen in Großbritannien fördern, etwa im Hinblick auf soziale Mobilität und Bildung. Lokale Lernzentren und außerschulische Programme fördern jährlich mehr als 42.000 Studenten, von denen viele die ersten in ihrer Familie sind, die eine Universität besuchen.

Adream schließlich hat sich zum Ziel gesetzt, den Ungleichheiten im chinesischen Bildungswesen entgegenzuwirken und das Selbstbewusstsein benachteiligter Kinder auf dem Land und in städtischen Ballungsräumen zu fördern. Mit einem Programm aus innovativen und interaktiven Lernangeboten will die gemeinnützige Organisation die Kinder Chinas auf eine Zukunft voller Möglichkeiten vorbereiten.

Frauenpower

Eine erfolgreiche Frau, so heißt es, kann ein solides Fundament aus den Steinen bauen, die ihr andere in den Weg gelegt haben. Mit der richtigen Unterstützung und dem Zugang zu den nötigen Ressourcen beweisen starke Frauen immer wieder, dass es möglich ist, Hindernisse in Chancen zu verwandeln.

Die Bicester Village Shopping Collection, die mit großem Unternehmergeist aufgebaut wurde und sowohl Führungstalente fördert als auch in der regionalen Umgebung positiv wirken will, hat sich mit Organisationen zusammengetan, deren Philosophien mit unserer eigenen übereinstimmen. Dazu gehören fünf „philanthropisch-unternehmerische“ Organisationen, die sich alle für die Bestärkung von Frauen einsetzen – und damit letztlich für das Gedeihen ganzer Nationen.

Women for Women International engagiert sich in Regionen, die von Konflikten und Kriegen betroffen sind, und hilft weiblichen Überlebenden, sich ein neues Leben aufzubauen. Dazu bietet sie den Frauen ein einjähriges Ausbildungsprogramm, das ihnen die nötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, um erfolgreiche Unternehmerinnen zu werden und gleichzeitig die Kraft weiblicher Solidarität zu nutzen.

Auch World Connect folgt dem Grundsatz, dass die wirksamsten Projekte nicht von außen kommen, sondern aus einer Gemeinschaft selbst heraus entstehen. Diese Nichtregierungsorganisation unterstützt innovative Ideen und regionale Lösungen für die Herausforderungen, mit denen Frauen und Kinder in ressourcenschwachen Gemeinschaften in aller Welt konfrontiert sind.

charity: water verschafft Müttern weltweit buchstäblich mehr Zeit, indem sie ihnen den Zugang zu sauberem Wasser erleichtert und damit eine mühselige Aufgabe erheblich verkürzt, die bis zu drei Stunden pro Tag in Anspruch nehmen kann. Darüber hinaus rettet dieses saubere Wasser das Leben ihrer Babys und ermöglicht ihren Kindern, mehr Zeit in der Schule zu verbringen.

Weil alle Mädchen dieser Welt das Recht auf eine Kindheit haben sollten, setzt Brides do Good auf die Hochzeitsbranche, um gefährdete Frauen und Mädchen weltweit zu schützen. Durch den Weiterverkauf von Brautkleidern, die Bräute und Markenfirmen spenden, werden internationale Wohltätigkeitsprogramme finanziert. Diese sollen Mädchen in ihrer Selbstbestimmung bestärken und ihnen Zugang zu der nötigen Unterstützung und Bildung verschaffen, um sich für eine bessere, eigenständige Zukunft entscheiden zu können, ohne verfrüht heiraten zu müssen. Brides do Good ermöglicht engagierten Bräuten, andere Frauen zu unterstützen, und macht jeden Schritt zum Altar zu einem Schritt in eine gerechtere, nachhaltigere Welt.

Auch Smart Works hat die Bedeutung von Kleidung im Blick: Die britische Hilfsorganisation bereitet Frauen auf den Berufseinstieg vor, indem sie sie mit einer vorteilhaften Garderobe für Vorstellungsgespräche ausrüstet, die ihr Selbstvertrauen stärkt, und ein Interview-Coaching anbietet. Mithilfe hochwertiger gespendeter Kleidung versorgt die Organisation die Frauen mit einer Grundgarderobe für den Beruf, sodass sie die Zeit bis zum Eingang des ersten Gehalts überbrücken können.

*Die Bicester Village Shopping Collection umfasst elf Villages in acht Ländern und auf zwei Kontinenten. Damit sind die zehn Charity-Partner der Collection sowohl in ihren eigenen Regionen als auch in bedürftigen Gemeinschaften weltweit verankert.