Destination

Ski and be seen

Unsere Empfehlung der besten Ski-Orte, Restaurants und Hotels.

01

Für ambitionierte Skifahrer

Mit mehr als 200 Pistenkilometern und 89 Liften, ist die Zugspitze, der höchste Berg Deutschlands, eine willkommene Herausforderung für alle Skifahrer. Weltweit ist der Berg nicht nur für seine Höhe bekannt (2962 Meter), sondern auch für seine bekannten Skirennen, wie das Kandahar Downhill Rennen und den Alpine World Cup.

Die Umgebung: Smug. Die Münchner kommen hier nahezu sechs Monate im Jahr her, da aufgrund des Geltschers von November bis April nahezu Schneegarantie besteht. Das Skigebiet ist mit dem Zug nur etwas mehr als eine Stunde vom Stadtzentrum Münchens entfernt. Dieser hält direkt vor dem Sessellifts der Zugspitze an.

Das Ski-Erlebnis: Die Khandahar-Piste ist eine Herausforderung. Sie ist so steil, dass ein Teil von ihr sogar als freier Fall bezeichnet wird.

MITTAGESSEN: DAs Panorama 2962 (zugspitze.de) ist direkt an der Spitze des Berges gelegen und lockt mit Currywurst, einer heißen Schokolade, einem Stück Strudel und dem atemberaubenden 360 Grad Aussicht auf Deutschland, Österreich, Itlaien und der Schweiz. Auch die Architektur des Restaurant ist mit seinem modernen Möbeln und geschwungenen Glaswänden ein absoluter Hingucker.

WHERE TO STAY: Das Hotel Werdenfelserei (werdenfelserei.de) im Zentrum von Garmischpartenkirchen ist eine Mischung aus alpinem Stil und einem wünderschönen Roof-Top Spa. In der Vorweihnachtszeit wird aber auch das Obermühle Boutique Resort (hotel-obermuehle.de) wiedereröffnet. Sie erwartet traditionelle Einrichtung, zeitgenössische Kunst und eine absolut einladende Atmosphäre.

WHAT TO WEAR: Einen Peak Performance original Hoodie unter einer Daunenjacke von The North Face und schnappen Sie sich einen Helm und eine Skibrille von Sunglasses by Pfendt.

02

Für Familien

Das Alpenplus Gebiet ist bei den Münchnern ein beliebtes Wochenende Ziel. Es besteht aus mehreren kleinen Skidörfern (Brauneck, Wallberg, Spitzingsee und Sudelfeld), die für sich genommen absolut charmant sind und zusammen mit einem gemeinsamen Skipass einen aufregendes zuverlässiges Erlebnis versprechen. Ist das Wetter in Brauneck schlecht, fahren Sie nach Sudelfeld. Wenn die Pistenverhältnisse am Wallberg sulzig sind, probieren Sie stattdessen das Gebiet Spitzingsee aus. Das familienfreundlichen Brauneck ist der Ort, um Kindern das Skifahren beizubringen. Spitzingsee hat einen großen Funpark mit Boxen und Kickern zum Freestylen. In Wallberg gibt es eine fantastische 6,5 km lange Rodelbahn und in Sudelfeld gibt es sogar eine Weltcup-Snowboard-Piste.

THE VIBE: Entspannt, leise. Dies sind kleine Resorts, in denen es keinen Schnickschnack gibt.

DAS SKIFAHREN: Nachtschwärmer werden das Flutlichtfahren in Spitzingsee lieben, denn es ist das längste in Deutschland.

MITTAGESSEN: In den gemütlichen Skihütten gibt es jede Menge leckere Gerichte, wie Käsespätzle und Kaiserschmarrn.

UNTERKUNFT: Zu den Fünf-Sterne-Wellnesshotels rund um den Tegernsee und den Wallberg gehört das Bachmair Weissach Hotel (bachmairweissach.com), das ein großartiges Sushi-Restaurant und sogar eine japanische heiße Quelle gegen Muskelkater bietet. Alternativ gibt es das Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe (egerner-hoefe.de), das eine Gourmetküche und eine super stilvolle Einrichtung bietet.

WAS ZU TRAGEN IST: Mehrere Lagen von Superdry kombiniert mit einem Steppparka der deutschen Marke Wellensteyn und einem Paar Timberland-Stiefeln für eine Wanderung in der Vor- oder Nachsaison.

03

Für Schönwetterfahrer

Kitzbühel ist mit seinen pastellfarbenen Häusern, den Kopfsteinpflasterstraßen und den Pferdekutschen der schönste und am nächsten gelegene österreichische Skiort zu München. Die Atmosphäre von Kitzbühel verbreitet ein wunderschönes Gefühl, welches durch funkelnde Schaufenster voller Uhren und Schmuck unterstützt wird. Das Besondere an Kitzbühel ist, dass der höchste Gipfel in dem beliebten Skiort gerade einmal 2.000 m hoch ist. Zum Glück verbindet sich Kitzbühel daher mit der weitläufigen Ski Welt. Les Trois Vallees liegt zum Beispiel nicht weit entfernt. Kitzbühel ist außerdem die Heimat des extrem steilen Hahnenkamm-Weltcup-Abfahrtslaufs.

THE VIBE: Schillernd. Aufgrund des gelegentlichen Schneemangels im Resort gibt es eine lebhafte Einkaufsszene, die manche genauso ernst nehmen wie das Skifahren.

Das Skifahren: Ein Traum für fortgeschrittene Skifahrer. Das Skigebiet ist groß und es gibt viele, lange Pisten. Wenn die Schneeverhältnisse gut sind, gibt es nur wenige Orte, die besser als Kitzbühel sind. Und beim Hahnenkamm Rennen mitzumachen, bringt großartige Prahlerrechte.

MITTAGESSEN: Buchen Sie in den Bergen einen Tisch in der Sonnbühelhütte (sonnbuehel.at). Und wenn Sie nicht in den Bergen sind, können Sie im Altstadt Pano-Café (pano.coop) süße Leckereien genießen.

UNTERKUNFT: Das Designhotel Kitzhof (hotel-kitzhof.com) in der Stadt oder das Hotel Zur Tenne (hotelzurtenne.com), welches nur einen kurzen Spaziergang vom Bahnhof Kitzbühel Hahnenkamm entfernt liegt. Der Rasmushof (rasmushof.at) befindet sich in Kitzbühels bester Lage: Umgeben von den majestätischen Kitzbüheler Südbergen und direkt am Fuße des Hahnenkamms.

WAS ZU TRAGEN IST: Sportalm natürlich, denn es wurde hier gegründet. Bogner als Back-up und eine große Sonnenbrille von Sunglass Hut.

  • Vergessen Sie nicht, das nahe gelegene Ingolstadt Village zu besuchen, das Mitglied der Bicester Village Shopping Collection ist und eine unübertroffene Auswahl an Skibekleidungsmarken bietet. *