Style

Umweltbewusstsein in der Modebranche

Modemarken setzen vermehrt auf nachhaltige Methoden und sorgen für mehr Umweltbewusstsein in unseren Kleiderschränken.

01

Nachhaltiger Denim-Stoff für ein Picknick im Freien

Diese Denim-Jeans und die Fransenjacke von Maje wurden mit nachhaltiger Steinwaschung hergestellt, einem Herstellungsprozess, der den mühelosen Used-Out-Look erzeugt, den wir so sehr lieben, und gleichzeitig den Ressourcenverbrauch reduziert. Das Ergebnis ist eine siebenteilige Kollektion, die bis zu 95% weniger Wasser, bis zu 50% weniger Chemikalien und bis zu 79% weniger Energie verbraucht.

02

Bewusste Baumwolle für ein Outdoor-Abenteuer

Für die Entdecker: Dieses Outdoor-Outfit begleitet Sie von einem lässigen Spaziergang durch den Wald bis hin zum Klettern und Biken. Als Teil der Earthkeepers®-Kollektion von Timberland werden diese Teile aus mindestens 50 % Bio-Baumwolle gefertigt (klassifiziert als Baumwolle, die ohne Chemikalien oder Zusatzstoffe und mit umweltfreundlichen Methoden und Materialien angebaut wird).

Auch für die Zukunft hat die Marke hochgesteckte Ziele. Bis 2030 sollen alle Designs eine positive Auswirkung auf die Natur haben - also mehr zurückgeben, als sie einnehmen - durch regenerative Landwirtschaft (damit Land und Tiere ihre natürlichen Muster ausleben können) und zirkuläres Design (wo Produkte wiederverwendet oder recycelt werden und nichts in den Abfall geht).

Shoppen Sie von zu Hause

Sie können ab sofort bequem von zu Hause aus unseren Virtual Shopping Service nutzen.

03

Kinderbekleidung für eine Trainingseinheit

Tragen Sie dieses coole Set zum Laufen, im Fitnessstudio oder beim Workout im Garten, um Ihre Motivation zu maximieren. Das T-Shirt ist Teil von ASICS' ocean waste collection, einem Projekt, das die Menge an Plastik, die derzeit an den Küsten der Welt angeschwemmt wird, bekämpfen will, indem es es in tragbare Fitnesskleidung verwandelt. Dazu sammeln Freiwillige Plastikflaschen an den Stränden Sri Lankas, die dann zu Flocken verarbeitet und zu Polyestergarn recycelt werden. Das Garn wird dann in einer klimaneutralen Fabrik zu Stoffen verstrickt, aus denen Kleidung entsteht.

Der blaue Kapuzenpulli und die Trainingshose werden aus Baumwolle der [Better Cotton Initiative] (https://bettercotton.org/) hergestellt, die gegründet wurde, um die globale Baumwollproduktion für die Erzeuger und die Umwelt zu verbessern und so eine nachhaltige Zukunft für den gesamten Sektor zu sichern.